• Ärztekammer Westfalen-Lippe

    Samstag, 26. Juni 2019 / Klinikum Dortmund / Anmeldung erbeten
    03. Jun.
    Dortmund (mhe). Angesichts des gravierenden Ärztemangels kann die medizinische Versorgung der Bevölkerung in der Bundesrepublik nur mit Hilfe Tausender zugewanderter Ärztinnen und Ärzte gesichert werden. Über 13.000 Ärztinnen und Ärzte aus dem Ausland sind bereits in NRW tätig, über 70 Prozent von ihnen arbeiten in Krankenhäusern. „Wir bieten erneut ein Seminar speziell für ausländische Ärztinnen und Ärzte an, um unseren Kollegen den Einstieg in die Berufstätigkeit in Deutschland zu erleichtern“, kündigt Dr. med. Hans-Albert Gehle, erster Vorsitzender des Marburger Bundes NRW/RLP, an. Wann? Samstag, 26. Juni 2019, ab 10 Uhr im Klinikum Dortmund, Klinik Duderstift.
    122. deutscher Ärztetag würdigt vorbildliche Lebensleistung in der Berufs- und Gesundheitspolitik
    01. Jun.
    Köln/Münster. Im Rahmen des 122. Deutschen Ärztetages in Münster wurde Prof. Dr. med. Ingo Flenker aus Sprockhövel die höchste Auszeichnung der deutschen Ärzteschaft, die Paracelsus-Medaille, verliehen. Geehrt wurde Prof. Dr. med. Ingo Flenker als Mediziner, der sich neben seiner Tätigkeit als leitender Arzt der Inneren Abteilung des Katholischen Krankenhauses Dortmund-West und Ärztlicher Direktor der Katholischen St.-Lukas-Gesellschaft über vier Jahrzehnte hinweg haupt- und ehrenamtlich in der Berufs und Gesundheitspolitik vorbildlich engagiert hat.
    MB-Bezirk Bochum bietet neue Veranstaltung am 4. Juli
    29. Mai
    Der Marburger Bund Bezirk Bochum veranstaltet eine Fortbildungsserie zur Vorbereitung auf die ersten Nacht- und Wochenenddienste. Der Kurs richtet sich nicht nur an die jungen Kolleginnen und Kollegen, sondern auch an all diejenigen, die zwar in den angesprochenen Fachgebieten nicht tätig sind, aber sich auf den neusten Stand bringen möchten. Es handelt sich um einen Reanimationskurs, fortgebildet wird an einem Simulator. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Zertifizierung ist beantragt. Die mit drei Punkten zertifizierte Veranstaltung findet statt am Donnerstag, den 4. Juli 2019 um 17 Uhr. Ort: BG Universitätsklinikum Bergmannsheil, Bürkle de la Camp-Platz 1, 44789 Bochum UG, Haus 2/Haus 6, Räume „Seminarraum“, „Untersuchungsraum“ und „Simulation 1“.
    Marburger Bund-Bezirk Bochum veranstaltet neue Fortbildung am 24. Juni
    27. Mai
    Der Marburger Bund-Bezirk Bochum veranstaltet eine Fortbildungsserie zur Vorbereitung auf die ersten Nacht- und Wochenenddienste. Der Kurs richtet sich nicht nur an die jungen Kolleginnen und Kollegen, sondern auch an all diejenigen, die zwar in den angesprochenen Fachgebieten nicht tätig sind oder sich auf den neusten Stand bringen möchten. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltung ist mit drei Punkten zertifiziert. Anmeldung unter DO-Sekretariat@marburger-bund.net erbeten. Die nächste Veranstaltung aus diesem Zyklus findet statt am Montag, dem 24.06.2019 findet um 18:00 Uhr im Hörsaalzentrum des St-Josefs Hospital - Universitätsklinik - Seminarraum 4/5 - Gudrunstraße 56, 44791 Bochum.
    MB-Symposium in Bielefeld am 5. Juni
    23. Mai
    Der Marburger Bund hat besonders für junge Ärztinnen und Ärzte in Bielefeld am Mittwoch, den 5. Juni 2019, von 18 Uhr bis ca. 20.30 Uhr, ein informatives Symposium organisiert. Themen werden die Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben, aber auch die Kommunikation im Krankenhausalltag als Herausforderung für Berufseinsteiger sein. Kolleginnen und Kollegen sowie eine Juristin des Marburger Bundes berichten über ihre Erfahrungen, geben praktische Hinweise für den Arbeitsalltag im Krankenhaus und stehen für Ihre Fragen zur Verfügung. Ort: Bielefelder Hof, Am Bahnhof 3, 33602 Bielefeld.
    Dr. med. Hans Gehle: Kandidieren auch Sie – bestimmen Sie den Kurs unserer Kammer mit
    07. Mai
    Münster (mhe). Wer bestimmt den Kurs unserer Ärztekammer? „Ich möchte daran erinnern, dass jeder Einzelne von uns ein wichtiger Teil der Ärztekammer Westfalen-Lippe ist. Jeder von uns trägt ein Stück Mitverantwortung für unsere ärztliche Selbstverwaltung. Letztlich sind wir alle Ärztekammer“, betont Dr. med. Hans-Albert Gehle. Der Spitzenkandidat des Marburger Bundes NRW/RLP bei den Kammerwahlen 2019 fordert die angestellten und beamteten Ärztinnen und Ärzte im westfälisch-lippischen Kammerbereich auf, für die im Herbst stattfindende Kammerwahl auf den regionalen Listen des Marburger Bundes zu kandidieren. „Über 430 Ärztinnen und Ärzte kandidieren bereits auf den MB-Listen. Wir werben in den nächsten Wochen intensiv weiter, weil jeder Einzelne dem Marburger Bund ein Gesicht gibt.“
    Kammerpräsident Dr. Theodor Windhorst: Ärztekammer-Prüfung als Garant für Patientensicherheit, Versorgungsqualität und Integration / 5.000 Fachsprachenprüfungen
    28. Apr.
    Münster. 5.000 Fachsprachenprüfungen in fünf Jahren – mit der Durchführung der 2014 ein-geführten Prüfung der berufsspezifischen Kommunikationsfähigkeiten von ausländischen Ärztinnen und Ärzten leistet die Ärztekammer Westfalen-Lippe (ÄKWL) einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit in der Patientenversorgung, er erklärt Dr. med. Theodor Windhorst, Präsident der ÄKWL, anlässlich der 5.000. Fachsprachenprüfung, die jetzt von der Kammer abgenommen wurde.
    ÄKWL unterstützt landespolitische Initiative zur Masern-Impfpflicht
    23. Apr.
    Die Ärztekammer Westfalen-Lippe unterstützt die Pläne auf der Bundes- und Landesebene, die Pflicht zur Impfung gegen Masern für Kinder in Schulen und Kindergärten einzuführen. Nachdem der Brandenburger Landtag solch eine Impfpflicht beschlossen hat, haben sich auch die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen ebenso wie Bundesgesundheitsminister Spahn nun für eine Pflicht zur Impfung gegen Masern ausgesprochen.
    Ärztekammer Westfalen-Lippe wehrt sich gegen Eingriffe in die Weiterbildung
    14. Apr.
    Münster. Die Versorgung der Patienten auf hohem Niveau und die ärztliche Weiterbildung müssen immer in der alleinigen Verantwortung der Ärzteschaft liegen. In Krankenhäusern darf es kein Gegeneinander von Klinikleitung und Ärzteschaft geben. Vielmehr ist ein Miteinander unter Beibehaltung der Verteilung der Verantwortlichkeiten notwendig, um dauerhaft eine hochqualifizierte medizinische Versorgung in Kliniken zu gewährleisten. Mit diesem Votum reagiert der Vorstand der Ärztekammer Westfalen-Lippe (ÄKWL) auf die Ereignisse an den Mindener Mühlenkreiskliniken um die zeitweilige fristlose Entlassung eines Chefarztes.
    Kammerpräsident Dr. med. Theodor Windhorst: Ärzte kämpfen für den Erhalt einer hochqualifizierten Patientenversorgung
    11. Apr.
    Münster. Der Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Dr. med. Theodor Windhorst, begrüßt das Engagement der streikenden Ärztinnen und Ärzte, die sich in diesen Tagen für eine Verbesserung der ärztlichen Arbeitsverhältnisse einsetzen. „Es gilt, diejenigen Kräfte zu unterstützen, die sich sowohl im stationären wie auch im ambulanten Bereich gegen die Verschlechterungen unserer Arbeitsverhältnisse durch ökonomischen Druck und Ressourcenmangel wehren", betont Dr. med. Theodor Windhorst.