Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • Nur ein klares Signal aller Ärztinnen und Ärzte stärkt unsere Ärztekammer

    Dr. med. Hans-Albert Gehle: Endspurt - Ihre Stimme für den Marburger Bund / Ankunftsfrist: 9. Oktober 18 Uhr
    02.Oktober 2019
    Dortmund. "Wir haben den Eindruck, dass die bisherige Wahlbeteiligung bei der Kammerwahl 2019 in der Ärztekammer Westfalen-Lippe deutlich geringer ausfällt als vor fünf Jahren. Das ist alarmierend. Wir wissen aus Erfahrung, dass eine geringe Wahlbeteiligung gerade uns angestellte und beamtete Ärztinnen und Ärzte, aber auch der gesamten Ärzteschaft schadet. Immer häufiger ist es politischer Wille, dass nicht die Ärzte ihren Beruf gestalten, sondern Politik im direkten Durchgriff uns Ärzte reguliert. Hier brauchen wir ein klares Signal aller Ärzte – wir vertreten uns selbst. Wir brauchen eine hohe Wahlbeteiligung! Wir brauchen daher jetzt Ihre persönliche Unterstützung! Ich möchte Sie deshalb ebenso nachdrücklich wie herzlich daran erinnern, wie wertvoll Ihre Stimme bei dieser wichtigen Wahl ist. Wählen Sie bitte jetzt die Liste "Marburger Bund - Krankenhaus und mehr" und bringen Sie Ihren Stimmzettel im Briefumschlag auf den Postweg. Der Brief kann direkt eingeworfen werden, da das Porto bereits durch die Kammer bezahlt ist", appelliert unser Spitzenkandidat Dr. med. Hans-Albert Gehle in einem Brief an alle angestellten und beamteten Kammermitglieder in Westfalen-Lippe.

    "Bitte helfen Sie uns bei der Mobilisation der Wähler. Die persönliche Ansprache der Kolleginnen und Kollegen ist erfahrungsgemäß am wirksamsten. Es geht um unsere gemeinsamen beruflichen Interessen. Nutzen Sie bitte Ihre Frühbesprechung, persönliche Gespräche oder ggf. Ihre örtliche WhatsApp-Gruppe. Motivieren Sie Ihre Kolleginnen und Kollegen, sich in der verbleibenden Zeit bis zur Abgabefrist am 9. Oktober an dieser wichtigen Kammerwahl zu beteiligen. 

    Jede angestellte oder beamtete Ärztin und jeder angestellte oder beamtete Arzt im Krankenhaus, in MVZ, in Praxen und Behörden darf wählen. Sie haben es in der Hand, sich eine Stimme in unserer Ärztekammer Westfalen-Lippe zu verschaffen. Nicht zu wählen, ist immer die falsche Entscheidung. Es kommt auf jede Stimme an, auch und gerade auf Ihre.

    Bei zentralen Themen unserer ärztlichen Selbstverwaltung, wie der Reform der Krankenhausplanung, der Novellierung der Weiterbildungsordnung, der nachhaltigen Generationengerechtigkeit unserer Altersversorgung oder der Schaffung hochwertiger Fortbildungsangebote ist die Sachkunde der Delegierten des Marburger Bundes unverzichtbar. Wer nicht im Krankenhaus arbeitet, würde hier sicherlich ganz andere Schwerpunkte setzen. Wir, Ihre Liste „Marburger Bund – Krankenhaus und mehr“, vertreten Ihre Interessen.

    Wahlunterlagen verlegt? Beantragen Sie per Tel.: 0251/929-2501 einen Zweitstimmzettel. Ihre Stimme muss bis zum 9. Oktober um 18 Uhr die Ärztekammer erreicht haben, um gezählt zu werden.

    Sie finden unsere berufspolitischen Grundsätze und die drei regionalen Kandidaten-Listen in der aktuellen Marburger Bund Zeitung oder im Internet unter: www.mb-wahl.de

    Ich bedanke mich für Ihre persönliche Unterstützung!"

    Mit kollegialen Grüßen 
    Dr. med. Hans-Albert Gehle