Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • Sorgen Sie für eine faire Balance - wählen Sie jetzt!

    Wahlaufruf unseres MB-Spitzenkandidaten Dr. med. Hans-Albert Gehle
    18.September 2019
    Von Dr. med. Hans-Albert Gehle
    In der vorigen Woche haben alle Mitglieder der Ärztekammer Westfalen-Lippe in der Post Ihre Wahlunterlagen vorgefunden. Nehmen Sie sich bitte kurz Zeit und nutzen Sie Ihr Wahlrecht. Sie wählen die neuen Delegierten der Kammerversammlung, unserem westfälisch-lippischen Ärzteparlament. Geben Sie Ihre Stimme der Liste „Marburger Bund – Krankenhaus und mehr“. Sie fragen sich, warum Sie überhaupt wählen sollen? Sie kennen persönlich kaum einen Kandidaten? Damit der Marburger Bund in nahezu jeder Klinik ein Gesicht erhält, haben über 800 Kolleginnen und Kollegen ihre Kandidatur erklärt, um ihren Marburger Bund zu unterstützen. Jetzt brauchen wir Ihre Stimme!

    Worum geht es? Sie finden auf Ihrem Stimmzettel zahlreiche Ärzte-Verbände und Ärzte-Initiativen. Dabei handelt es sich vorwiegend um Interessensvertretungen niedergelassener Ärztinnen und Ärzte. Mit Ihrem Votum für die Liste „Marburger Bund – Krankenhaus und mehr“ sorgen Sie dafür, dass die Interessen der angestellten und beamteten Ärztinnen und Ärzte in Krankenhäusern, Praxen, MVZ, Behörden und Ämtern sowie im ÖGD in den nächsten fünf Jahren im Ärzteparlament adäquat vertreten werden.

    Sie bestimmen mit Ihrer Wahlentscheidung den künftigen berufspolitischen Kurs der Ärztekammer. Ihre Stimme ist deshalb so wichtig, weil nur der Marburger Bund – etwa bei der Krankenhausplanung oder der Verbesserung der Weiterbildung – in der Ärztekammer Westfalen-Lippe die Berücksichtigung Ihrer Interessen garantiert. Niedergelassene Ärzte würden ganz andere Schwerpunkte setzen. Außer dem Marburger Bund wird sich in den nächsten Jahren im Parlament der Ärzte sowie in den Ausschüssen niemand für Sie einsetzen.

    Mit Ihrer Stimme für die Liste „Marburger Bund – Krankenhaus und mehr“ können Sie sicherstellen, dass die Mehrheit der angestellten Ärztinnen und Ärzten bis 2024 in der Ärztekammer angemessen repräsentiert wird. Stärken Sie mit Ihrer Stimme unsere gemeinsamen Interessen! Wir wollen unsere ärztliche Freiheit gegen die fortschreitende Ökonomisierung erhalten und unsere Ärztekammer Westfalen-Lippe für die Zukunft gemeinsam gestalten.

    Der Marburger Bund ist die einzige, originäre Vertretung der Interessen aller angestellten und beamteten Ärztinnen und Ärzte. Realität ist: Obgleich über 71 Prozent aller berufstätigen Kammermitglieder angestellt oder beamtet sind, haben wir noch nicht die angemessene Repräsentanz im Ärzteparlament und den Gremien. Unsere Fraktion hat nur 47 der 121 Mandate. Das können Sie jetzt ändern: Schaffen Sie mit Ihrer Stimmabgabe faire Kräfteverhältnisse und stärken Sie die angestellten und beamteten Ärztinnen und Ärzte! Ärztekammer, das sind Sie! Jede einzelne Stimme zählt – gerade auch Ihre! Ihre Stimme muss die Ärztekammer bis zum 9. Oktober 2019 um 18 Uhr erreicht haben.

    Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.