Diese Website nutzt Cookies, um mehr über das Nutzungsverhalten der Besucherinnen und Besucher zu erfahren und das Internetangebot beständig zu verbessern. Die Daten werden anonymisiert. Sie können diese statistische Erhebung deaktivieren. Mehr Informationen finden Sie in unserer .
ok
  • Wir wollen unsere erfolgreiche Kammerpolitik fortsetzen

    Dr. med. Hans Gehle: Kandidieren auch Sie – bestimmen Sie den Kurs unserer Kammer mit
    07.Mai 2019
    Münster (mhe). Wer bestimmt den Kurs unserer Ärztekammer? „Ich möchte daran erinnern, dass jeder Einzelne von uns ein wichtiger Teil der Ärztekammer Westfalen-Lippe ist. Jeder von uns trägt ein Stück Mitverantwortung für unsere ärztliche Selbstverwaltung. Letztlich sind wir alle Ärztekammer“, betont Dr. med. Hans-Albert Gehle. Der Spitzenkandidat des Marburger Bundes NRW/RLP bei den Kammerwahlen 2019 fordert die angestellten und beamteten Ärztinnen und Ärzte im westfälisch-lippischen Kammerbereich auf, für die im Herbst stattfindende Kammerwahl auf den regionalen Listen des Marburger Bundes zu kandidieren. „Über 430 Ärztinnen und Ärzte kandidieren bereits auf den MB-Listen. Wir werben in den nächsten Wochen intensiv weiter, weil jeder Einzelne dem Marburger Bund ein Gesicht gibt.“

    Der Spitzenkandidat des Marburger Bundes NRW/RLP bei den Kammerwahlen 2019 fordert die angestellten und beamteten Ärztinnen und Ärzte im westfälisch-lippischen Kammerbereich auf, für die im Herbst stattfindende Kammerwahl auf den regionalen Listen des Marburger Bundes zu kandidieren. „Über 430 Ärztinnen und Ärzte kandidieren bereits auf den MB-Listen. Wir werben in den nächsten Wochen intensiv weiter, weil jeder Einzelne dem Marburger Bund ein Gesicht gibt.“

    „Egal, ob Sie im Krankenhaus, in MVZ, in einer Praxis, in Gesundheitsämtern, in der Pharmazie oder anderweitig ärztlich tätig sind: Wenn Sie nicht wollen, dass andere über ihre berufspolitischen Interessen entscheiden, sind Sie aufgerufen, sich bei der Kammerwahl zu beteiligen“, wirbt Hans ­Gehle. 

    Mit ihrer Stimmabgabe im Herbst entscheiden Sie über die berufspolitische Richtung unserer Ärztekammer bis zum Jahr 2024. „Die durch Sie neugewählten 121 Delegierten unserer Kammerversammlung werden entscheiden, wie etwa unsere Weiterbildung zum Facharzt verbessert wird, wie wir das Land bei der Krankenhausplanung beraten, wie unsere ethischen Grundsätze aussehen, wie unsere Altersversorgung rentabel und kalkulierbar bleibt, wie sich unsere zahlreichen Fachausschüsse und Gremien in Sachfragen positionieren“, betont Gehle. 

    „Wie im Bundestag oder den Landtagen sind die demokratischen Mehrheiten entscheidend für die künftige politische Ausrichtung der westfälisch-lippischen Ärzteschaft. Bei allen Fragen setzen Niedergelassen naturgemäß ganz andere Schwerpunkte als wir. Deshalb meine Bitte, überlassen Sie die anstehenden Entscheidungen nicht anderen, sondern arbeiten Sie aktiv an Ihrer und damit unserer gemeinsamen Zukunft mit. Vertrauen Sie dem Marburger Bund und lassen Sie sich für die Berufspolitik begeistern. Ihre Kandidatur ist ein erster Schritt für unseren gemeinsamen Erfolg.

    Sie erhalten die nötigen Unterlagen über unsere Dortmunder Geschäftsstelle (Do-Sekreatriat@marburger-bund.net).