• Aktuelle Meldungen

    Statistisches Landesamt Nordrhein-Westfalen
    12. Jan.
    In Nordrhein-Westfalen sind im Jahr 2015 insgesamt 204.352 Menschen verstorben. Das waren rund 5,9 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, bilanziert das Statistische Landesamt Nordrhein-Westfalen. Die häufigste Todesursache waren 2015 mit Abstand unverändert Krankheiten des Kreislaufsystems mit 36,1 Prozent (73.743 Verstorbene). 38,7 Prozent der Frauen und 33,3 Prozent der Männer starben an den Folgen einer Kreislauferkrankung. Die zweithäufigste Todesursache waren mit einem Anteil von 24,9 Prozent bösartige Neubildungen (50.899 Verstorbene). Die Zahl der an Krebserkrankungen Verstorbenen war damit im Jahr 2015 um 1,3 Prozent niedriger als 2014.
    Bezirksärztekammer Trier
    12. Jan.
    mhe. Nach seiner Wahl zum Präsidenten der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz hat Dr. med. Günther Matheis – wie zuvor angekündigt – sein Amt als Vorsitzender der Bezirksärztekammer Trier niedergelegt. Die Mitglieder der Vertreterversammlung wählten Dr. med. Walter Gradel (niedergelassener Facharzt für Innere Medizin in Trier) zu seinem Nachfolger. Mariza Oliveira Galvao aus den Reihen des Marburger Bundes wurde zur stellvertretenden Vorsitzenden der Bezirksärztekammer Trier gewählt. Die angestellte Fachärztin für Neurologie aus Kern gehört bereits seit 2011 als Beisitzerin dem Vorstand der Bezirksärztekammer Trier an. Dr. med. Günther Matheis bleibt als Beisitzer im Vorstand.
    Ärztekammer Nordrhein – 6. Kammerversammlung Teil II
    03. Jan.
    mhe. Die Kammerversammlung der Ärztekammer Nordrhein hat in ihren jüngsten Sitzung den Bundesgesetzgeber aufgefordert, die Terminservicestellen zur Vermittlung von Facharztterminen an gesetzlich Krankenversicherte wieder abzuschaffen. Die geringe Inanspruchnahme verdeutliche, dass die Stellen verzichtbar seien.